Die ersten Radgruppen trainieren schon für das Fair Play Camp 2021 (Mensch – Umwelt – Bildung

Die Coronazeit irritiert alle. Findet die Fair Play Tour statt? Oder lassen wir sie wie im Vorjahr ausfallen? Können wir z.Zt. überhaupt wie gewohnt trainieren. Ist es verantworlich nach so viel Unterrichtsausfall auch noch die letzte Woche vor den Sommerferien von der Unterrichtszeit abzuknapsen?…… Fragen über Fragen! Nach vielen Überlegungen haben wir uns dazu entschieden, mit dem Fair Play Camp, Themenrouten zu interessanten Schauplätzen der Eifel von der Gesamtschule Eifel in Blankenheim anstelle der gewohnten Rundtour durch die Großregion anzubieten. Verbunden mit dem entsprechenden Hygienekonzept mit Testen und Impfen dürfte diese Variante am ehesten möglich sein. (Wenn die Impfung bei Kindern im Juni möglich sein soll, könnten die Eltern bei ihrem Hausarzt vorsprechen). Sollte Corona ein Camp mit Übernachtung nicht zulassen, so werden wir die Themenrouten von Blankenheim aus nach Heimübernachtungen in kleinen Radgruppen durchführen. In der Region Trier werden ebenfalls Tagesfahrten für die Schüler und Schülerinnen angeboten. So wollen den Schülerinnen und Schülern Ziele anbieten, auf das sie hinarbeiten können. Nach einem Jahr Hin und Her, Hoffnungslosigkeit und Bewegungsarmut wollen wir neue Motivation für die Jugendlichen schaffen. Verbunden mit dem Fair Play Projekt ist nach wie vor die Unterstützung unserer Schulbauprojekte in Ruanda und Burundi. Da derzeit große Lebenslaufveranstaltungen an Schulen nicht möglich sind, wollen wir mit einer Challenge Fair Play for Future die Lebensbedingugen für die Schüler an der Grundschule Burara in Burundi verbessern. Das Motto Fair Play for Future ergibt sich folgerichtig aus unseren Schlagworten Mensch – Umwelt – Bildung. Faires und verantwortungsbewusstes Verhalten zu Mensch und Umwelt kann sich nur entwickeln, wenn in der Bildung der Focus darauf ausgelegt ist. In dieser Challenge wollen wir die Trainingsfahrten mit dem Spendensammeln durch eine neue App (teamfit) vom LSB NRW verknüpfen. Darin werden die gefahrenen Kilometer addiert. Damit wollen wir uns die Spenden von Sponsoren verdienen. Die Campteilnehmer sind nun gefragt, bei Sponsoren mit der Sponsoringerklärung und der Info zum Schulbauprojekt in Burara (Burundi) einen Vertrag über eine freiwillige Spendensumme abzuschließen, die die Teilnehmer dann durch ihr Radeln abverdienen wollen. Zunächst haben wir uns mit 5000 Euro ein Ziel gesetzt, was wir erreichen wollen. Dies entspricht 1000000 Ausdauerpunkten auf der teamfit App. Sollten mehr Spendengelder eingesammelt werden, werden wir die Ausdauerpunktzahl erhöhen, d.h. wir müssen mehr Kilometer absolvieren. Das Interessante an der App ist, dass die Kilometer auch durch andere sportliche Aktivitäten gesammelt werden können. Wer auch immer Interesse an dieser Challenge hat, möge sich bei mir (01777851012) melden. Dann füge ich ihn oder sie in das Team Fair Play ein.

Neu, und aus pädagogischer Sicht besonders wertvoll präsentiert sich das veränderte Konzept der Fair Play Tour. Auf den Tagestouren erfahren sie im wahrsten Sinne des Wortes hervorragende Örtlichkeiten in der Eifel und dazu noch auf ökologische Art per Rad. Dabei sollen sie erkennen, dass für sie diese Art des Bildungserwerbs oder der Urlaubsgestaltung in intakter Natur auch in 50 Jahren noch wünschenswert sein soll. Daher soll ihnen unter dem Motto Fair Play zur Umwelt bewusst werden, dass im nächsten Jahrzehnt große Anstrengungen unternommen werden müssen, dass aus der Klimakrise keine Klimakatastrophe wird. Daher erhalten die Schülerinnen und Schüler in der Zeit der Vorbereitung und während des Camps Denkanstöße, die sie für das Thema Klimawandel sensibilisieren sollen. Unter Denkanstöße sind auf der Homepage jede Menge Links gesammelt, die vielfältige Anregungen geben, sich mit Themen auseinanderzusetzen, die im normalen Schulalltag zu kurz kommen.

Schickt mir bitte auch gerne Bilder von euren Trainingsfahrten mit Kurzberichten eurer Aktionen, die ich gerne hier veröffentliche. Wer Verträge mit Sponsoren abschließt, möge mir auch ein Foto von diesem Vertrag zusenden, damit ich die Höhe der Spendensumme mit der Ausdauerpunktzahl abgleichen kann. Wer von den Sponsoren auf einer Liste hier genannt werden will, den werde ich hier auflisten:

 Spendensumme Sponsor Wer den Sponsor geworben hat
 3000 Euro VR- Bank Nordeifel eG Gisela Caspers
 2000 Euro KSK Vulkaneifel Herbert Ehlen
 1500 Euro Ehlen Erdwärme und Brunnenbau, Wiesbaum Felix Goertz
 1000 Euro AGWR Jünkerath Hubert Vietoris Herbert Ehlen
 300 Euro RR Pflegedienst Obere Kyll Mika Kirfel
 300 Euro SPD Ortsverein Blankenheim Gisela Caspers
 250 Euro Katimex Jünkerath Herbert Ehlen
 250 Euro WET GmbH Wiesbaum Herbert Ehlen
 100 Euro Allianz Generalvertretung Hillesheim/Jünkerath Herbert Ehlen
 100 Euro Anonymus Heinz Peetz
 100 Euro Eiltec Assion Wiesbaum Herbert Ehlen
 100 Euro Ensch + Koch GbR Provinzial Jünkerath Herbert Ehlen
 100 Euro Fa. TEAM Kall Wilfried Hamacher
 50 Euro Apotheke Lentz Herbert Ehlen
 50 Euro Holz Hermes Anke Stähr
 50 Euro Fam. Heinz Peetz Irmgard Peetz
 50 Euro KFZ Thiel Jünkerath Mika Kirfel
 50 Euro Hubert Poth GmbH Mika Kirfel
 50 EuroTop Textilpflege Hillesheim Mika Kirfel
200 EuroFirma Weber, BlankenheimGisela Caspers
100 EuroJürgen SchlemmerGisela Caspers
300 EuroLandmaschinentechnik  KirwelGisela Caspers
500 EuroAutohaus ThomasGisela Caspers
 50 EuroH&B KFZ TechnikHerbert Ehlen
100 EuroMarcel Kurth AutokraneGisela Caspers
 30 EuroKrimskram Mario OlzemGisela Caspers
250 EuroVersicherungsbüro Marrtin KnuppenHerbert Ehlen
100 EuroMagdalena FreialdenhofenMagdalena Freialdenhofen
1000 EuroDr. Wolfgang SchneiderGisela Caspers
2000 EuroFassbender TentenGisela Caspers

Sponsoren zur Finanzierung des Fair Play Camps in der Gesamtschule Eifel

 1500 Euro Kreissparkasse Euskirchen
 1500 Euro Bürgerdienst Daun
 1000 Euro e-regio
 1000 Euro Edeka Quint (Sachspende)
 1000 Euro Edeka Berang (Sachspende)
 1000 Euro REWE Bell Dein Markt (Sachspende)
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert